STEFAN ROCHOW

Journalist & Autor

Archive for the ‘Persönliches’ Category

Ich bin umgezogen

leave a comment »

Liebe Freunde und Interessenten,

Meine neuen Beiträge werden hier in

Zukunft nicht mehr präsentiert,

sondern nur noch meiner neuen Homepage!

Die alten Berichte sind auch schon mit umgezogen!

Hier geht es zu meinen neuen Beiträgen

====> www.stefan-rochow.de

 

Written by Redaktion

30. Juni 2014 at 2:52 pm

Veröffentlicht in Persönliches

Antwort auf Offenen Brief in der Jungen Freiheit

leave a comment »

3a45cc9d34In der vergangen Woche veröffentlichte die Wochenzeitung »Junge Freiheit« einen Offenen Brief ihres Kolumnisten Baal Müller, wo dieser sich mit dem »Ausstieg« von Andreas Moalu aus dem rechten Lager beschäftigte. Wie jetzt gegenüber Andreas Molau, hatte die konservative Zeitung schon wenige Wochen vorher in einem Interview versucht, auch meinen Schlussstrich in ein opportunistisches Licht zu rücken. Heute haben Andreas Molau und ich zu diesen Unterstellungen in einem Offenen Brief  geantwortet : Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Redaktion

31. Mai 2013 at 6:05 pm

Veröffentlicht in Persönliches

Andreas Molau und Stefan Rochow beim Fernsehsender SWR

leave a comment »

swr-logoAm 15.04.2013 waren Andreas Molau und Stefan Rochow bei der Sendung „Leute“ auf SWR zu Gast. Die Sendug können Sie sich hier anhören.

 

 

 

Written by Redaktion

17. April 2013 at 8:02 pm

Veröffentlicht in Persönliches

Meine Autobiografie ist im Handel erhältlich

with 2 comments

Buchumschlag„Man muss seine Wege gehen, aber auch den Mut haben, die Richtung zu ändern!“ Dieses Zitat eines unbekannten Verfassers könnte als Leitmotiv über diesem Buch stehen. Meine eigenen Wege gehen, nicht mit den Wölfen heulen – das möchte ich bis heute.

Das ist nicht immer ungefährlich: Viele Jahre habe ich zwar nicht mit den Wölfen geheult, die Melodien meiner Töne waren aber trotzdem unmelodisch und zu einem großen Teil gefährlich. Darum dieses Buch. Es ist ein Buch über meinen Weg hin zu meiner rechtsextremistischen Gesinnung, meinen Aufstieg innerhalb dieses Spektrums und das plötzliche Auftauchen der Frage: Was mache ich hier eigentlich?

Es ist ein sehr persönliches Buch, das an vielen Stellen daher nur eine subjektive Sichtweise wiedergeben kann. Es ist ein Buch, das nur dann einen Sinn ergibt, wenn es mit einem Bekenntnis verbunden ist: Es ist mein Bekenntnis zum katholischen Glauben!

Dieser Glaube ist es gewesen, der mich dazu gebracht hat, über mein bisheriges Leben nachzudenken und meine Gesinnung gründlich in Frage zu stellen. Wenn ein Glaube so radikal zur Umkehr bewegen kann – dann ist er es wert, darüber zu berichten. Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Redaktion

5. April 2013 at 12:59 pm

Veröffentlicht in Persönliches

Freidenkertum hat eine neue Stimme im Internet

leave a comment »

Grafik GrünSeit Donnerstag beteilige ich mich an einem für mich besonderem Projekt.

Der freie Journalist und Publizist Andreas Molau und ich haben den Blog „FreisinnBlog“ ins Leben gerufen. Durch dieses Projekt soll das Freidenkertum in unserer Gesellschaft gestärkt werden. Gerade weil sich hier “gebrannte Kinder” zusammengefunden haben, die ihre eigenen Erfahrungen in den unterschiedlichsten totalitären Strömungen unseres Landes gemacht haben, sollen diese Lebenserfahrungen hier einfließen. Uns beide verbindet unsere in einem schmerzhaften Prozess gewonnene antitolitatäre Grundhaltung. Da in diesem neuen Blog aber auch bekennende Individualisten am Werk sind, können wir dem Leser eine Meinungsvielfalt garantieren. Nur aus der persönlichen Freiheit heraus, können die Dinge entstehen, die verteidigenswert sind.

Ich würde mich freuen, wenn meine treuen Leser den neuen Blog ebenso regelmäßig besuchen würden. Selbstverständlich werden Sie hier auch weiterhin meine eigenen Beiträge um alle Dinge die mich bewegen, lesen können.

Zum neuen Blog geht es hier

Written by Redaktion

12. Januar 2013 at 9:15 pm

Verbum caro factum est.“ – „Und das Wort ist Fleisch geworden“ (Joh 1,14)

leave a comment »

Ich wünsche allen Lesern ein gnadenreiches,  frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.

Jens Bredehorn  / pixelio.de

Jens Bredehorn / pixelio.de

Written by Redaktion

25. Dezember 2012 at 7:12 am

Veröffentlicht in Persönliches

Danke Heiliger Vater, Sie haben mein Leben kräftig durcheinandergewirbelt

with 4 comments

Er ist der Fels in der Brandung, für manche ein antimodernes Fossil. Geliebt, verspottet, bewundert und gehasst – heute begeht Papst Benedikt XVI. seinen 85. Geburtstag. Damit gehört der Ratzinger-Papst zu einen der ältesten Päpste in der Nachfolge des Hl. Petrus. Für mich ist es ein guter Grund, ihm auf diesem Wege einen Geburtstagsgruß zukommen zu lassen.

Heiliger Vater, im April 2005 traten Sie in mein Leben. Ich habe mich in meinem Leben nie für den Katholizismus interessiert. Ich bin zwar evangelisch aufgewachsen. In den letzten Jahren, hatte ich mich vom Glauben an Jesus Christus immer weiter entfernt. Ich bin ein überzeugter Nationalist geworden. Volk, Rasse und Vaterland heißen meine Götter, die mir Lebensmittelpunkt geworden sind. Das Christentum hat in meinem Denken keinen Platz. Für mich ist es Judentum für Nichtjuden – eine „artfremde“ Religion für Weicheier.

Trotzdem interessiere ich mich für die Papstwahl. Plötzlich erscheint ein kleiner Mann auf dem Balkon des Peterdoms. Schüchtern winkt er den Menschen zu. Alles strahlt Bescheidenheit, Demut und Zurückhaltung aus.  Irgendwie wirkten Sie damals, da oben auf dem Balkon, verloren. Ich hatte Ihren Namen immer mal wieder gehört – wirklich etwas anfangen mit Ihnen kann ich noch nicht. Ich spüre aber, dass da etwas in Ihnen ist, was mich neugierig macht. Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Redaktion

16. April 2012 at 1:56 pm

Veröffentlicht in Persönliches